DHB überreicht Gütesiegel für “Ausgezeichnete Jugendarbeit”

Vor den gestrigen Wolfs­burg-Spielen war es soweit: Jens Schoof (DHB-Jugend­spiel­aus­schuss) war an den Salzweg gekommen, um die HSG für die Erlangung des DHB-Güte­siegels für “Aus­ge­zeichnete Jugendarbeit” auszuzeichnen. In einer kurzen Ansprache schilderte er noch einmal den Werdegang des Prozesses zur Erlangung der Auszeichnung sowie die 10 Kriterien, die entsprechend erfüllt werden mussten. Die HSG darf diese Auszeichnung ein Jahr tragen und muss dann nachweisen, dass die Kriterien “gelebt” und eingehalten werden.

Aus den Händen von Jens Schoof erhielten die HSG-Jugendsprecher(in) Julia Neubert und Kevin Theis neben der obligatorischen Urkunde auch eine Plakette, die demnächst das Foyer der SalzwegArena schmücken wird, sowie einen symbolischen Scheck über 250 €. Der Freundeskreis des Deutschen Handball e.V. (FDHH), ebenso Koope­rationspartner für die Vergabe des Gütesiegels wie auch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA), hat diese zweckgebundene Spende zur Verfügung gestellt.

Wir hoffen, dass sich durch unser Engagement und unseren Einsatz in Hannover und darüber hinaus auch weitere Vereine motiviert fühlen, Anstrengungen zur Erlangung dieser Auszeichnung zu unternehmen und damit unseren Sport und die Jugend entsprechend zu fördern und stärken.

Zum DHB-Artikel

Übergabe DHB-Gütesiegel