Derbysieger, …

… Derbysieger klang durch die Halle am Lindener Berg, nachdem die Partie zwischen dem Hannoverschen SC und den TV Hannover- Badenstedt abgepfiffen wurde. Die 2. Damen vom TVHB schaffte es als erste Mannschaft in dieser Saison den Spitzenreiter HSC die erste Heimniederlade zuzuführen. Zugegeben war es nicht ganz ein Heimspiel für die Löw-Truppe, aber sie waren Ausrichter in der gut gefüllten Halle 1 der IGS Linden.

Unbeeindruckt von den Trommlern legte die Gastmannschaft los wie die Feuerwehr und die zahlreichen Zuschauer durften sich 3-mal die Augen gerieben haben, in der 14. Spielminute beim Stand von 4:11 zwang man die Heimsieben zu ihrer Auszeit. Diese wurde genutzt und der Vorsprung schmolz in den kommenden 5 Minuten auf 9:11 und erst mit dem Pausenpfiff erspielte sich die Gäste einen 5-Tore-Vorsprung und so gingen sie mit einem guten Gefühl in die Kabine (11:18).

Stets bemüht, aber ohne wirkliche Gegenwehr in Halbzeit 2 ließ der HSC die TVHB-Damen weiter auf und davon ziehen. Am Ende gewinnt die Mannschaft, die in der Defensive weniger zu ließ, denn mit Alina Defayay hatte man einen Stabilisator im Abwehrzentrum und mit Marnie Schierholz eine starke Torfrau zwischen den Pfosten, die vor allem bei den Rückraumwürfen nichts anbrennen ließ. Und so feierten die Badenstedterinnen 2 gewonnene Auswärtspunkte beim Tabellenführer und behaupten weiterhin Platz 2.

Fazit: Eine geschlossene Mannschaftsleistung, in der alle Spielerinnen präsent waren und jeder Ballgewinn und jedes Tor mit positiven Gesten die Mannschaft gepusht hat. Ein Dank geht vor allem an unsere Fans, die ebenfalls zahlreich in der Halle waren. Nun hat man erstmal wieder eine Woche spielfrei, bevor man am ersten Ferienwochenende zum SV Altencelle reist.

Es spielten: Schierholz, Schween – Thiemann, Heitefuss, Ridder, Seidler, Defayay, Möllmann, Niemann, Skibba, Koenecke, Oetjen, Pagel, Ringert