Derby endet Remis – wJD holt Staffelsieg

Vor guter Kulisse endete das Damen-Oberliga-Derby zwischen der HSG und dem HSC 26:26 (11:15). Es wurde das erwartet enge und somit spannende Spiel; unter dieser Anspannung unterliefen doch beiden Teams zahlreiche Fehler, so dass es kein gutklassiges Spiel wurde. Bis zur 45. Minute lief das Heimteam einem Rückstand hinterher, der bis zu 5 Tore betrug. Gestützt auf einer ausgezeichneten Torhüterinnenleistung von Nora Peter begab sich die Rast-Sieben in der 2. Hälfte auf die Aufholjagd und konnte ihrerseits eine 2-Toreführung erzielen, die aber durch Konzentrationsfehler in der Schlussphase noch aus der Hand gegeben wurde. Somit gab es ein leistungsgerechtes Unentschieden, wobei auf Badenstedter Seite neben Nora Peter auch Lena Seehausen und Anne-Kathrin Wendt sich Bestnoten verdienten.

Das Vorspiel gewann die weibliche D-Jugend des Trainergespanns Maren Lezius und Stefan Pahl gegen die dezimierte Mannschaft des Garbsener SC mit 14:2 (8:1) und sicherte sich damit einen Spieltag vor Saisonende den Staffelsieg in der Regionsklasse St. 2.

Die männliche E-Jugend unterlag im Halbfinale des Regionspokal den HSV Nordstars mit 17:34 (5:19). Bereits am Freitagabend schied auch die 1. Herren im Halbfinale des Regionspokals beim ROL-Mitkonkurrenten TVE Sehnde 2 durch einen direkt verwandelten Freiwurf 2 Sekunden vor Spielende aus – Ergebnis: 38:39 (20:20).

Fotos vom Damen-Oberligaspiel unter facebook.com/hochglanz.pixel und facebook.com/hsc.handball