Das Wunder von Buxtehude ist leider ausgeblieben …

Wie von den meisten erwartet, konnte der Buxtehuder SV im Achtelfinale der Jugendbundesliga, seiner Favoritenrolle gerecht werden und gewinnt auch das Rückspiel. Mit einer klaren 32:16 (16:8)-Niederlage ist für den TV Hannover-Badenstedt die JBLH-Saison beendet. Auch wenn man sich vielleicht eine winzig kleine Außenseiterchance ausgerechnet hatte, hält sich die Trauer über das Ausscheiden in Grenzen.

Das Spiel konnte ausgeglichen begonnen werden und Hannover ging anfangs sogar mit 2:0 und 3:1 in Führung. Buxtehude ließ sich hiervon aber wenig beeindrucken und drehte das Spiel bereits in der 7. Minute zum 4:3. Auch wenn sich das Trainerteam Nadine Große und Janina Thiemann in der Abwehr einiges hat einfallen lassen, war die Dominanz des BSV nicht zu stoppen. Die Einzeldeckung für die Rückraumspielerinnen Mia Lakenmacher und Antonia Pieszkalla war zwar ein kluger Schachzug aber in der 13. Minute gab es einen Bruch im Spiel des Gastes. Haupttorschützin Nieke Kühne erhielt nach einer unglücklichen Abwehraktion eine direkte rote Karte und musste von da an das Spiel von der Tribüne aus beobachten.

Spätestens nach der Disqualifikation musste auch der größte Optimist einsehen, dass die Chancen für ein Weiterkommen der Mannschaft aus Hannover gegen Null gingen. Der Halbzeitstand von 16:8 sprach Bände. Zusammen mit dem Hinspiel betrug der Vorsprung jetzt 15 Tore und eigentlich schalten Mannschaften dann mindestens einen Gang zurück. Da aber Buxte-Trainerin Heike Axmann kräftig durchwechselte, wollte natürlich jede einzelne Spielerin sich für die Viertelfinalbegegnungen gegen den Thüringer HC empfehlen. Deshalb wurde das Ergebnis so eindeutig und die Hannoveranerinnen, die trotzdem bis zur letzten Minute nicht die Köpfe hängen ließen, wurden klar und verdient mit 32:16 besiegt.

Nadine Große und Janina Thiemann hätten dem Favorit gerne etwas mehr Paroli geboten, waren aber mit ihrem sehr jungen Team trotzdem nicht unzufrieden und freuen sich über den Erfolg, das Achtelfinale erreicht zu haben und bereits jetzt für die nächste Jugendbundesliga-Saison qualifiziert zu sein. Apropos junges Team: Eventuell ist für den Großteil der Mannschaft (die B-Jugendlichen) die Saison noch nicht beendet. Das ist aber eine andere Geschichte und wir werden sehen …

Trainerteam Janina Thiemann (li.) und Nadine Große (Foto: TV Hannover-Badenstedt)