Christian Hungerecker legt Traineramt nieder

Mit Ablauf des 30.06.2020 legt Christian Hungerecker sein Amt auf eigenen Wunsch nieder. Damit muss der TV Hannover-Badenstedt etwas überraschend einen neuen Cheftrainer suchen, kann aber die angeführten Gründe nachvollziehen und wünscht dem Erfolgstrainer alles Gute für seine berufliche als auch private Zukunft.

Am 01.07.2018 hatte Hungerecker das Traineramt von Jan Friedrich übernommen und das Liga-Team direkt zur Meisterschaft in der 3. Liga Staffel Nord geführt. Finanzielle Gründe verhinderten damals einen direkten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga. Auch in der Saison 2019/20 führte der ehemalige Landestrainer die 1. Damen zur Meisterschaft. Corona bedingt verzichtete der TVHB erneut, wie übrigens alle anderen Staffelsieger der 3. Liga auch, auf den Aufstieg. Das sieht Hungerecker aber nicht als Begründung für seinen Rückzug. Gegenüber den Medien äußerte er: „Es ist momentan in allen Sportarten eine wirtschaftlich schwierige und unsichere Zeit.

Neben der Trainertätigkeit hat er noch eine halbe Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Hildesheim. Hier bietet sich die Möglichkeit einer Aufstockung zum kommenden Wintersemester. „Das Arrangement, zusätzlich mit dem notwendigen zeitlichen Aufwand in der 3.Liga zu trainieren, möchte ich im Moment nicht eingehen“, begründet der Familienvater seine Entscheidung, den auslaufenden Vertrag entgegen der im Januar getroffenen Absprachen nicht zu verlängern.

Der 1. Vorsitzende des TV Hannover-Badenstedt, Martin Pfeiffer zum Abschied: „Herzlichen Dank im Namen des TVHB und der HH11 UG für die großartige Trainertätigkeit bei den Handballmädchen und -frauen. Ich hoffe, wir werden Christian Hungerecker, wie auch ein paar Andere, gebührend im Rahmen des ersten Heimspiels nach Corona verabschieden können.

Aber nicht nur ein neuer Trainer muss gesucht werden. Auch der Geschäftsführer der HH11 UG, Uwe Lehmann, zieht sich ab dem 01.07.2020 aus beruflichen und privaten Gründen zurück. Hierfür ist aber bereits eine Lösung kurz vor dem Abschluss. Außerdem wird sich die UG personell stärker aufstellen, um künftigen Aufgaben gewachsen zu sein.

Sowohl Cheftrainer als auch Geschäftsführer werden dem Verein weiterhin zur Seite stehen. Christian Hungerecker engagiert sich noch aktiv an der Kaderplanung für die nächste Saison und bleibt auch als „beratend und mit Herzensbindung“ am Salzweg. Uwe Lehmann kümmert sich in Zukunft intensiv um die Sponsorenbetreuung.