2. Damen

Hohoho – 2. Damen beim Santa Run

Beim heute in der hanno­ver­schen City bei “bestem” Lauf­wetter erstmals aus­ge­tragenem Santa Run waren unter den ca. 200 Starter­In­nen auch 4 Spielerinnen un­serer 2. Damen­mannschaft.

Dieses weihnachtliche Sportereignis, das im eng­lisch­sprachigen Bereich bereits seit einigen Jahren tau­sen­de Menschen auf die Beine bringt, bot neben jeder Menge Spaß auch einen erklecklichen Beitrag für die HAZ-Winterhilfe: Vom

mehr »

2. Herren siegt im Derby – Damen mit Niederlage und Sieg

Drei Spiele unserer Senio­ren­teams bildeten den Ab­schluss eines pickepacke vollen Spieltages in der SalzwegArena. Den Auftakt machten die 2. Herren im Spitzenspiel der Regions­klasse 2 gegen die Nach­barn der HSG West. War dies in der ersten Spielhälfte eine enge Partie, so konnte sich das Heimteam in der Schlussphase auf 5 Tore absetzen – um es

mehr »

Programm zum 25-jährigen HSG-Jubiläum festgelegt

Bekanntlich begeht die HSG Badenstedt im kommenden Jahr den 25. Jahrestag ihres Bestehens. Aus diesem An­lass hat sich eine Projektgruppe gebildet, die Über­le­gungen zur Organisation der Feierlichkeiten anstellte und nun ihre Ergebnisse vorstellte. Dabei war es Kon­senz aller Beteiligten, dass WIR uns feiern wollen. Somit wird es einige kleine Veranstaltungen geben, deren Organisation und Durchführung

mehr »

Schloss Dankern – Anmeldezeitraum bis 18.11. verlängert!

Ich bin überwältigt!

Allein heute haben sich 11 weitere HSG-Jugendliche für die Fe­rien­frei­zeit im Frei­zeit­zen­trum Schloss Dan­kern angemeldet, so dass wir nun eine Teilnehmerzahl von 38 (!) erreicht haben. Und genau diese Anmel­dun­gen am letzten Tag haben mich dazu ermutigt, die Anmeldefrist eine Woche ( bis 18.11.12) zu verlängern, um auch den letzten unentschlossenen

mehr »

1. Damen: “Plumpbeutler” machen keine Beute – und Mittwoch kommt die Polizei

Die “Wombats” (lt. Wiki­pe­dia = Plumpbeutler) des TuS Altwarmbüchen waren am heutigen Abend zu Gast in der SalzwegArena. Der Ober­ligaauf­stei­ger konnte im Spiel gegen die jungen Wilden aber nur ca. 10 Minuten mithalten, dann nahm das Heimteam langsam Fahrt auf und konnte sich dabei noch den Luxus zahlreicher ausgelassener Chancen erlauben. Auch ohne

mehr »