Bremer Wochenende für JUNGWILDE-Teams

Die Spieltagplanung beschert unseren Nachwuchsmannschaften der weiblichen B- und A-Jugend am kommenden Wochenende jeweils einen Trip nach Bremen. Während die B-Jugend mit Trainer Domenik Pflughaupt am Samstag um 16.00 Uhr beim SV Werder Bremen antritt, reisen die A-JUNGWILDEN um Nadine Große und Janina Thiemann am Sonntag an und spielen ebenfalls um 16.00 Uhr in der Klaus-Dieter-Fischer-Halle.

Im Vergleich der B-Jugendmannschaften treffen der aktuelle Tabellendritte der Oberliga, Werder, und der Tabellenzweite, der TV Hannover-Badenstedt, aufeinander. Beide Mannschaften sind mit je einem Sieg und einer Niederlage in die Hauptrunde gestartet. Während unsere Mädchen zuletzt im Spiel gegen Garrel bei der 25:26-Niederlage etwas überraschend den kürzeren zogen, verlor Bremen gegen den Top-Favoriten der Liga, den VfL Oldenburg, am vergangenen Mittwoch nur knapp mit 22:24 Toren. Damit stehen beide Mannschaften unter Zugzwang, wenn sie nicht schon nach dem dritten Spieltag den Anschluss an Oldenburg verlieren möchten. Domenik sieht es trotzdem gelassen und wünscht sich von seiner Mannschaft, „dass wir aus unseren Fehlern gegen Garrel gelernt haben und eine ansprechende und akzeptable Leistung zeigen. Dann sollte am Ende auch etwas für uns herausspringen.

Die Ausgangssituation für die weibliche A-Jugend sieht da schon besser aus. Nach zwei Spieltagen und zwei Erfolgen stehen die Schützlinge unseres Trainerduos Nadine und Janina mit 4:0 Punkten an der Spitze der Oberliga. Gegen unseren Gegner Werder, mit einem 28:20-Erfolg gegen den TV Cloppenburg gestartet, hatten wir schon in der Vorrunde gespielt und diesen deutlich mit 32:20 Toren geschlagen. Doch Vorsicht ist geboten, denn wir erwischten einen Sahnetag und die Bremerinnen eher einen gebrauchten. Das Team des Ex-Badenstedter Trainers Dominic Buttig gehört sicher zu den stärksten Gegnern im Kampf um die Oberliga-Meisterschaft und ist vor allem in eigener Halle ein echter Prüfstein. Durch die starken Leistungen in der Vorrunde und den exzellenten Start in die Hauptrunde dürfen wir aber selbstbewusst in die Hansestadt fahren, um die Tabellenführung zu verteidigen.