Badenstedt besiegt den Favorit BVB Dortmund und zieht in das 1/4 Finale ein

Mit einem 23:19 (11:10) Sieg über den BVB Dortmund zieht der TV Hannover-Badenstedt in das Viertelfinale der Deutschen Meisterschaft der weiblichen B-Jugend ein. Der Gegner für das Spiel am Sonntag, 16 Uhr wird am Samstag ab 16 Uhr in der Partie zwischen Turnerschaft St. Tönis und dem Frankfurter HC ausgespielt.

Die Mannschaft vom Trainerteam Nadine Große und Janina Thiemann ging von Beginn an mit einer sehr kämpferischen Einstellung in die Partie. In der Abwehr wurde um jeden Ball gekämpft. Erste Devise war es, die schnellen Gegenstöße des Favoriten aus Dortmund zu unterbinden. Auch wenn dieses Vorhaben nicht immer gelang, war das Rückzugsverhalten besser, als das vom Gegner. Bis zum 5:5 in der 13. Spielminute war das Spiel ausgeglichen. Ausgerechnet die erste Zeitstrafe gegen Badenstedt brachte einen kleinen Bruch in das Spiel vom BVB. Badenstedt beendete die Zeitstrafe mit einem 2:0 zum 7:5. Bis zur Pause konnte der TVHB die geringe Führung behaupten. Dortmunds Nationalspielerin Lyna Schwarz netzte mit der Pausensirene zum 11:10 ein.

In der zweiten Halbzeit versuchte sich der Nachwuchs des frischgebackenen Deutschen Meisters der Frauen noch einmal aufzubäumen. In der 30. Spielminute erzielte Kreisläuferin Merle Albers den letztmaligen Ausgleich zum 13:13. Das Spiel war jetzt durch Kampf und „Gewühle“ gekennzeichnet. Badenstedt ließ aber nicht locker und Nieke Kühne erzielte nach 35:20 Minuten mit einem ihrer 12 Treffer die kleine Vorentscheidung zum 18:14. Vorentscheidung deshalb, weil jetzt die Mannschaft aus Hannover begann an den Überraschungssieg zu glauben und alle Kräfte mobilisierte, um den Vorsprung zu halten. Verdienter Endstand 23:19.

Am Sonntag ist Hannover-Badenstedt erneut Gastgeber im Viertelfinale. Der Gegner wird im Spiel Turnerschaft St. Tönis vs. Frankfurter HC ermittelt. Der Sieger der Partie vom Sonntag (Anpfiff 16 Uhr) zieht in das FINAL FOUR ein, welches am Wochenende 12./13. Juni ausgespielt wird. Austragungsort wird einer der vier Finalisten sein.

Auch für das Spiel am Sonntag werden wir wieder einen Livestream anbieten, da leider immer noch keine Zuschauer in der Halle zugelassen sind. Nähere Informationen dazu auf unserem Facebook-Kanal.

Das TVHB-Abwehrspiel war gestern tadellos: Hier verteidigt Badenstedts Benita Zemke (37) gegen Dortmunds Mia König (13)