B-JUNGWILDE qualifizieren sich endgültig für die Oberliga-Hauptrunde

Mit einem überzeugenden 19:38-Auswärtserfolg beim TuS Bothfeld macht die weibliche B-Jugend des TV Hannover-Badenstedt alles klar und kann sich auf die Hauptrunde der Oberliga freuen. Für die Bothfelder Ziegen ist die Niederlage ein Rückschlag im Kampf um den dritten Platz, aber bei zwei Siegen aus den letzten beiden Spielen wäre die Qualifikation noch drin, falls Neuenhaus/Uelsen auch noch gegen Osnabrück die Punkte lässt. Unsere Mannschaft behält weiter Platz 2 hinter der HSG Osnabrück, beide Teams weisen 12:0 Punkte auf.

Das erste Tor und die einzige Führung im Spiel gelang Bothfeld gleich mit dem ersten Angriff. Danach übernahmen die Jungwilden das Zepter und setzten sich Stück für Stück ab. Obwohl es phasenweise etwas zäh aussah, bekamen die mitgereisten Zuschauer schon nach 15 Minuten das Gefühl, das heute nicht wirklich etwas anbrennen würde. Die Seiten wurden dann beim 9:16 gewechselt.

In der zweiten Hälfte gewann das Spiel dann etwas an Fahrt. Desöfteren konnten unsere Mädchen das Aufbauspiel der Gastgeberinnen erfolgreich stören und die Ballgewinne in Tempogegenstoßtore umsetzen. Dabei konnten wir mehrfach die zentimetergenauen langen Zuspiele unserer Torhüterin Emilie bewundern. So bauten wir den Vorsprung weiter aus und gewannen am Ende deutlich mit 19:38 Toren.

Aus einer ausgeglichenen Mannschaftsleistung heraus zeigte Merja eine Klasseleistung in der Deckung und am Kreis. Sie konnte die Toptorschützin der Bothfelder häufig neutralisieren und stopfte auch immer wieder Löcher auf den Halbpositionen. Als erfolgreichste Torschützin glänzte Noemi heute mit 11 Toren.

Die B-JUNGWILDEN dürfen bis Weihnachten noch zweimal auflaufen. Am Freitag, den 07.12.18, empfangen wir zu ungewohnter Zeit um 19.00 Uhr die HSG Osnabrück zum Spiel um den Gruppensieg. Die letzte Begegnung findet dann am 15.12.18 um 17.00 Uhr bei HO Handball in Hessisch-Oldendorf statt.

Die B-JUNGWILDEN spielten heute in folgender Formation: Emilie im Tor – Celina (6), Greta Mercedes (6), Inga (2), Julia, Merja (3/1), Monja (6/2), Nerea (4), Noemi (11/2).