B-JUNGWILDE kehren mit 3. Platz vom Sauerlandcup zurück

Am Ende war es wie in den meisten Spielen sehr knapp. Aber die weibliche B-Jugend konnte nach dem 15:14-Erfolg über den AMTV Hamburg mit dem dritten Platz die Heimreise vom Sauerlandcup antreten. Mit der Bilanz aus fünf Siegen bei drei Niederlagen war Trainer Domenik Pflughaupt am Ende zufrieden, mit den gezeigten Leistungsschwankungen bei einigen Spielen nicht.

Nach der Anreise am späten Freitagnachmittag ging es am Samstag um 8.30 Uhr sehr früh los. Trotz kurzer Nachtruhe fanden die JUNGWILDEN nach ausgeglichenem Start gegen den HTV Hemer Mitte der 25 Minuten besser ins Spiel und setzten sich auf 10:5 Tore ab. Danach gab es einen Bruch im Spiel und der Gegner kam auf 10:9 heran. Es wurde zwei Minuten vor Ende der Partie noch einmal spannend, doch zwei Tore in Unterzahl brachten den 12:9-Auftaktsieg.

Im zweiten Vorrundenspiel gegen unseren langjährigen Turnierrivalen VfL Bad Schwartau hielten unsere Mädchen lange gut mit, ehe das Spiel in den letzten zehn Minuten kippte und die Ostseestädter durch ihr gutes Tempospiel die Begegnung mit 7:14 Toren deutlich für sich entscheiden konnten.

Das dritte Spiel gegen den AMTV Hamburg verlief ähnlich wie das Auftaktspiel. Nach ausgeglichenem Start setzten wir uns auf 7:2 Tore ab, um es dann zum Ende hin durch technische Fehler und fahriges Spiel noch einmal spannend zu machen. Am Ende reichte es dennoch zu einem knappen 12:11-Erfolg.

Der erste Turniertag schloss dann für uns mit einem ungefährdeten 14:10-Erfolg gegen den TV Beckum. Damit machten wir mit 6:2 Punkten den zweiten Platz in unserer Vorrundengruppe und das Zwischenrundenticket klar. Die Ausgangssituation für das Erreichen des Halbfinales war auch gut, da wir den Sieg gegen den HTV Hemer und 2:0 Punkte mitnehmen konnten.

Am Sonntagmorgen ging es dann mit dem ersten Spiel gegen den Sieger der zweiten Vorrundengruppe, dem VfL Gummersbach, weiter. Die kompakte Mannschaft aus dem Bergischen Land machte uns viel Kopfzerbrechen. Unsere Gegnerinnen legten gleich gut los und trafen vor allem über die linke Angriffsseite wie sie wollten. Am Ende stand ein 13:18 und unsere zweite Turnierniederlage auf der Anzeigetafel.

Damit wurde es im Hinblick um den Halbfinaleinzug noch einmal eng für uns. Gegen die Mannschaft vom SV Zeeburg musste mindestens ein Punkt her, ansonsten wären wir draußen gewesen. In einem superspannenden Kampfspiel gaben die Mädchen noch einmal alles und rangen die Niederländerinnen mit 10:9 Toren nieder.

Das Halbfinale gegen den Gruppensieger der anderen Zwischenrundengruppe, den VfL Bad Schwartau, fand leider schon eine halbe Stunde später statt. Der Akku war noch leer und wir wurden mit 2:17 Toren ins kleine Finale geschossen. Dieses konnten wir dann wie oben beschrieben gegen den AMTV Hamburg mit einem Tor zehn Sekunden vor Ende der Partie mit 15:14 Toren für uns entscheiden.

Das Turnier zum Jahresauftakt war ein guter Gradmesser, wo wir stehen und an welchen Dingen wir noch arbeiten müssen, um für die restliche Saison unsere Ziele erreichen zu können. Die Oberliga-Hauptrunde beginnt am 20. Januar mit dem Heimspiel gegen den TuS Neuenhaus/Uelsen.

Unsere B-JUNGWILDEN nach dem Gewinn des kleinen Finale beim Sauerlandcup 2019