A-JUNGWILDE rennen erfolglos frühem Rückstand hinterher

Als es nach acht Minuten 5:1 für den gastgebenden SV Werder Bremen stand, hat noch keiner geahnt, dass dies schon eine Art Vorentscheidung im Spiel gegen die A-JUNGWILDEN war. Am Ende hieß es 27:22 (14:10) gegen die weibliche A-Jugend des TV Hannover-Badenstedt und die dritte Niederlage im vierten Oberliga-Hauptrundenspiel war perfekt. Damit reihen sich die Spielerinnen von Nadine Große und Janina Thiemann mit 1:7 Punkten am Tabellenende ein. Man könnte aber auch resümieren, dass es das Spiel der verpassten Chancen für die A-JUNGWILDEN war. Denn mehrfach im Spielverlauf waren die Badenstedterinnen auf 1-2 Tore wieder am Gegner dran, um dann aber oft durch leichtfertige Ballverluste im Spiel nach vorn die Gelegenheit zur Wende zu verpassen.

So z.B. auch ab der 24. Minute, als Monja beim Tempogegenstoß von einer Gegnerin in vollem Tempo umgebügelt wurde – die fällige rote Karte blieb zum Erstaunen aller stecken – und wir die 2-Minuten-Strafe beim 10:8 für Bremen nicht nutzen konnten. Im Gegenteil: In Überzahl kassierten wir zwei Tore und lagen danach wieder vier Tore hinten.

Nach dem 14:10-Pausenrückstand verkürzten wir in der 34. Minute wieder auf 15:14, in der 39. Minute auf 17:16 und in der 52. Minute noch einmal auf 22:20, nachdem wir immer wieder 3-4 Tore zurücklagen. Am Ende konnten wir dem Spiel aber keine Wende mehr geben und verloren so auch verdient mit 27:22 Toren.

Nadine’s Kommentar zum Spiel:
Die Deckungsleistung war absolut in Ordnung und Sarah machte es im Zusammenspiel mit ihren Vorderleuten gut, nachdem Emilie verletzungsbedingt nicht spielen konnte. Wir sind aber ständig hinterhergelaufen nach dem frühen vier Tore Rückstand. Immer, wenn wir die Möglichkeit hatten, dem Spiel eine Wende zu geben, haben wir unnötige Ballverluste produziert und dem Gegner erlaubt, uns auf Abstand zu halten. So war am Ende nichts zu holen.

Für A-JUNGWILDEN spielten und trafen: Sarah – Benita (4/1), Carolin, Celina (1), Emma (6), Greta, Julia, Luise (2), Marie, Merle (1), Monja (1), Noemi (7/5), Ronja.