A-JUNGWILDE können Qualifikation für Oberliga klarmachen

Am Sonntag reist die weibliche A-Jugend des TV Hannover-Badenstedt nach Söhlde und wird dort um 17 Uhr von der SG Börde Handball empfangen. In ihrem sechsten Vorrundenspiel zur Oberliga können die Spielerinnen unseres Trainerduos Nadine Große und Janina Thiemann die Qualifikation für die Hauptrunde klarmachen, sofern sie auch hier erfolgreich vom Spielfeld gehen. Dass dies kein Selbstläufer werden wird, haben wir am vergangenen Spieltag gesehen, als unsere Mädchen sich gegen die HG Rosdorf-Grone lange mühten, ehe der klare 32:21-Erfolg in der zweiten Halbzeit zustande kam.

Der Tabellenfünfte SG Börde weist mit 5:5 Punkten ein ausgeglichenes Punktekonto auf. Das Team der Trainer Laura und Jan Philipp Naß hat aber in allen Spielen, in denen sie Punkte abgegeben haben, lange vorne gelegen und erst in der Schlussviertelstunde abgebaut. In den letzten beiden Spielen gegen Lüneburg und bei Lemförde sah dies schon anders aus. Beide Spiele konnten gewonnen werden. Die JUNGWILDEN sollten demnach gewarnt sein.

Bei uns wird es darauf ankommen, dass wir von Beginn an in unser Tempospiel finden, unabhängig davon, wer letztendlich im Kader sein wird. Dann sollte dem vorzeitigen Einzug in die Hauptrunde nichts entgegenstehen.

Ein nettes Detail zum Spiel am Rande: Auf der Trainerbank treffen mit Nadine Große und Laura Naß zwei HVN-Trainerinnen aufeinander, die derzeit gemeinsam den weiblichen HVN-Kader des Jahrgangs 2004 betreuen. Wir freuen uns darauf.