8 Punkte für die HSG war ein voller Erfolg

Die Heimspiel-Aktion “8 Punkte für die HSG” wurde vor einer Woche auf unserer Facebook-Seite ausgerufen und viele kamen, um die 4 Teams der männlichen D-, weiblichen B-Jugend sowie 1. Damen und 2. Herren in ihrem Vorhaben zu unterstützen.

Den Auftakt machten die Schützlinge von Trainer Jan Friedrich, die die Jungs der Hiddestorfer Füchse zu Gast hatten. Den Heimsieben gelang ein ungefährdeter 22:16-Erfolg, wobei die Gäste kurzfristig auf ihrem Stammtorhüter wg. einer ausgesprochenen Sperre verzichten mussten und nach Spielschluss Einspruch einlegten, dessen Aussichten auf Erfolg aber mehr als fragwürdig erscheint.

Im 2. Spiel empfingen die Oberliga-Spitzenreiterinnen der weiblichen B-Jugend die Gäste aus Hollenstedt, die ohne Auswechselspielerinnen angereist waren. Hier waren die Fronten schnell geklärt, so dass die Spielerinnen, die noch im nachfolgenden Damenspiel zum Einsatz kommen sollten, geschont wurden. Ihr Comeback gab Annika, die nach einem 6-monatigen USA-Aufenthalt und nur einer Trainingseinheit schon wieder mitmischte – gelbe Karte und Zeitstrafe inklusive ;) Am Ende stand ein klarer 33:12-Sieg zu Buche und die ersten 4 Punkte des Aktionsmottos waren geschafft.

Im Oberligaspiel unserer Damen sah es nach 10 Minuten überhaupt nicht nach einer Fortsetzung der Erfolgsserie aus, denn die Gäste vom MTV Gifhorn führten schnell mit 6:1. Wenig durchschlagskräftig präsentierte sich der Angriff und der Spielaufbau holperte auf Grund einiger Unsicherheit vor sich hin. Logische Konsequenz war ein Team Timeout und eine Neuordnung der Gastgeberinnen. Ab diesem Zeitpunkt war mehr Sicherheit im Spiel und unsere Damen holten Tor um Tor auf, um selbt mit einer 14:13-Führung in die Halbzeit zu gehen. Nach dieser setzte sich die Rast-Sieben schnell ab und hielt die Gifhornerinnen immer auf Abstand, so dass letztendlich ein 32:25-Erfolg erspielt wurde und ein Mitbewerber um den Klassenerhalt zunächst auf Distanz gehalten werden konnte. Herausragende Akteurin in dieser Partie war die B-Jugendliche Lena Seehausen, die 12 Tore erzielte.

Das spannendste Spiel des Tages war das Lokalderby und Spitzenspiel der Regionsklasse 2 zwischen unserer 2. Herren und den Nachbarn der HSG Hannover-West. Das Spiel entwickelte sich zu einem Kopf-an-Kopf-Rennen, in dem die Heimmannschaft zwar meistens führte, sich aber nie entscheidend absetzen konnte. So kam es zu einem Showdown, in den letzten 2 Minuten, in denen Torwart Michael Jansen mit 2 Paraden die Führung der Gäste verhinderte und die eigenen Angriffe erfolgreich abgeschlossen werden konnten. So endete das Spiel 30:29 für das Heimteam, das somit seine Chancen um den Aufstieg wahrte, allerdings diesen nicht aus eigener Kraft schaffen kann und somit auf Schützenhilfe angewiesen ist.

Fazit: 8 Punkte für die HSG.

Fotos vom Spiel der 1. Damen gegen MTV Gifhorn
Bericht von newsclick.de

Fotos vom Spiel der 2. Herren gegen HSG Hannover-West