2. Damen verliert unglücklich bei HSG West 2

Nach dem verlorenen Spiel gegen Springe (14:21), sollte es diese Woche doch besser laufen. Klares Ziel: Weniger technische Fehler, sichere Torwürfe und bessere Abstimmung in der Abwehr. Die Trainingsbeteiligung und die Vorbereitung auf das Spiel gegen Hannover-West 2 haben motiviert und Spaß gemacht, so dass wir gut vorbereitet nach Ahlem fuhren.

Wir gingen mit 14 Spielerinnen in das Punktspiel und starteten erfolgreich. Die Körpersprache in der Abwehr stimmte, schöne Aktionen von Jessi, Laura und Claudia führten zu sehenswerten Toren. Halbzeitstand: 6:9 für Badenstedt. Viel zu verbessern hatten unsere Trainerin in der Pause nicht – sie forderte lediglich mehr Konzentration bei den Pässen und einen ruhigeren Spielaufbau. Auf ging es in die 2. Halbzeit, doch leider hielt die bisher gute Leistung keine weiteren 30 Minuten, so dass es nach 45 Minuten 14:14 stand. Die Mannschaft kämpfte, doch der Angriff wurde zunehmend ungefährlicher, die Abschlüsse kamen häufiger zu voreilig und das inkonsequente Zupacken in der Abwehr führte zum unglücklichen Endstand von 17:16.