2. Damen verbringt tolles Cuxhaven-Wochenende

Am Freitag, den 15. Juni, war es endlich soweit: Cuxhaven 2012 sollte beginnen!

Seit Wochen lief die Planung, wer mit wem wann hinfährt und was organisiert. So reisten die ersten Mädels schon mittags an, um den Zeltplatz einzurichten und diesen Deutschland- und Geburtstagskind(er)-gerecht zu schmücken.

Nach und nach trudelte der Rest ein, so dass wir schließlich um die 15 hungrige, spiel- und feierlustige Leute waren. Wir hatten uns sportlich gesehen natürlich ganz Großes für dieses Wochenende vorgenommen. Nach der ersten schon ziemlich lauten und kurzen Nacht starteten wir als eine der wenig glücklichen Mannschaften pünktlich mit dem ersten Spiel um 10 Uhr, das wir sogleich wortwörtlich in den Sand setzten. Wach und eingespielt sieht anders aus … Wir versuchten die Situation mit den ersten Bierchen zu überspielen.

Überspringen wir auch das nächste Spiel und setzen beim Dritten wieder ein: Unserem ersten (und einzigen) Sieg! In der ersten Halbzeit ließen wir uns endlich anmerken, was der Großteil der Mannschaft die letzten Wochen montags auf dem Beachplatz einstudiert hatte. Und die Wechseltaktik war auch endlich ausgefeilt. Die zweite Halbzeit ging dann aber verdient auf das Konto der Gegner. Im Penaltywerfen sicherten wir uns aber den Sieg. Danke an dieser Stelle auch an die angereiste männliche Unterstützung!

Das folgende Spiel verlief genauso, nur dass wir das Penaltywerfen verloren … Der anschließende, gemeinsame Tanz mit den Gegnern machte das aber wieder sofort wett! Der Text des Liedes wird hier aus Jugendschutzgründen weggelassen. Wir bitten um Verständnis.

Nach der darauf folgenden letzten Niederlage stürzten wir uns endlich unter die Duschen (wobei wir auf Grund des Wetters ungefähr schon zweimal zuvor geduscht wurde).
Nach der verdienten Pause, in der wir unsere Beine plötzlich deutlich spürten (man könnte jetzt zwei Gründe dafür finden), machten wir uns auf den Weg zu Mannschafts-Pizza-Essen. Dort trafen wir unsere musikalischen Gegner wieder und boten den begeisterten Gästen des Italieners erneut eine kleine Darbietung. Danke auch an den kleinen Johannes mit der ganz großen Stimme!
Nach dem Essen fühlten wir uns eigentlich nur im Stande, halbtot ins Bett zu fallen. Doch die Party ließ dies irgendwie nicht zu. Es wurde ein sehr lustiger Abend (mit der ein oder anderen „nackten Tatsache“) und eine noch kürzere Nacht.

2. Damen (Cuxhaven 2012)

Am nächsten Morgen waren wir im Vergleich zu so manch anderen jedoch erstaunlich fit. Wir räumten auf, ließen abendliche bzw. nächtliche Aktionen noch einmal Revue passieren und flüchteten anschließend vor den erwachenden “Schnapsleichen”.

Danke Mädels für die schöne Zeit und die Organisation des Ganzen! Wir freuen uns nun auf Herrenhausen und hoffen, da an die letzten Spiele anknüpfen zu können – sollte das nicht klappen, gibt es ja aber immer noch die Party.

Alina

Zum Fotoalbum