2. Damen: Ferienbeginn nicht gleich Pausenbeginn

Views:
119

Am Samstag geht es für die Oberligadamen vom TV Hannover-Badenstedt in den Landkreis Harburg. Dort ist der MTV Tostedt beheimatet. Die Heimmannschaft spielt ihr 2. Jahr in Oberliga, man kennt sich. Obwohl man ja immer behauptet, dass 2. Jahr ist das schwerste Jahr, scheint der MTV-Tross einen Schritt in die richtige Richtung gegangen zu sein. Während in der abgelaufenen Saison noch die Hauptlast auf den Kröger-Schwestern und Justine Daniel lag, findet man in der noch jungen Saison mit Natalie Mencke und Annika Schütte 2 weitere Namen unter den Top 20 der Torschützenliste. Auch der Sieg gegen die HSG Heidmark, lässt darauf schließen, dass die Damen angekommen sind und dem TVHB die Punkte auf keinen Fall schenken werden. Mit 6:2 Punkten sind beide Mannschaften punktgleich auf Platz 3 (TVBH 105:92 Tore) und der MTV auf Platz 4 (109:101 Tore) zu finden. Ein weiterer Faktor ist ihre Heimstärke, die von einer lautstarken Kulisse getragen wird.

Die Hannoveranerinnen sind gut beraten, nach der langen Anfahrt schnell die Konzentration hoch zu halten und den Gegner nicht zu unterschätzen. Mit einem Sieg bleibt man im oberen Drittel der Tabelle und mit einer Niederlage rutscht man über die Pause erstmal ins Mittelfeld ab. Erneut kann man nicht auf den kompletten Kader zurückgreifen; dass die Mannschaft das kompensieren kann, haben Sie am letzten Wochenende gezeigt.

Wer am Samstag, am ersten Herbstferientag, sich mit der Mannschaft in Richtung Norden auf den Weg machen möchte, ist gern gesehen. Anpfiff ist um 17 Uhr in der Schützenstraße in 21255 Tostedt.